16
Feb
2013

Was will Obama in Syrien?

Die Zeichen sind Eindeutig. Noch mehr Islamismus, Mord, Terrorismus und Unterdrückung. Die US Administration und die NATO scheinen dabei auch nicht mit einer normalen islamischen Regierungsform zufrieden zu sein, nein, nur die radikalste Sorte der Islamisten nämlich die Salafisten und Takfiristen sind der US Administration grade noch gut genug. Diffamierung und Vernichtung der so ziemlich letzten sekularen Regierung der Region nachdem sie Libyen und Ägypten schon den Muslimbrüdern auf dem Silbertablett serviert haben, ist nun Assad, ein studierter Augenarzt, ein säkularer und moderater Moslem dran um NATOs Islamisten Platz zu machen.

Und all das im Namen der "Freiheit" und "Demokratie". Schande über eine Welt dessen Führer und Polizisten die US Administration und deren Anhängsel sind. Die Worte Freiheit und Demokratie haben sie längst durch den Dreck gezogen und entwertet.

7
Sep
2012

Eisiger Herbsttag...

Es ist Grau und Dunkel und ein eisiger Wind weht mir ins Gesicht. Es ist 16 Uhr, die Türgriffe meines Wagens are eissig kalt und die Tür klemmt ein wenig wenn ich daran ziehe. Ein Tag an dem ich mir nichts sehnlicher Wünsche als unterwegs nach Hause beim Steh-Chinesen vorbeizuschauen, ein bisschen mit dem Chef, den kleinen höflichen Vietnamesen plaudern und beobachten wie er bei jedem zweiten Wort den Kopf leicht nach unten nickt und lächelt. Ich hab immer extrawünsche, möchte eine Kombination die er gar nicht auf der Karte hat und die erfüllt er mir immer sehr freundlich und verlangt kein Aufpreis obwohl ich ihm das angeboten habe.

Während ich auf mein essen warte und mir den Arsch abfriere, denke ich an den Wein den ich in der Mittagspause geholt hatte und der jetzt mittlerweile eisig kalt seien musste nach so langer Zeit im Auto. Es ist ein Spätburgunder aus der Mosel und dieser Art Kälte tut nicht nur den Menschen nicht gut. Der rote Wein mag sie auch nicht. Egal denk ich mir, ich werde ne andere Flasche öffenen die ich schon zuhause habe. Es ist verdammt kalt, wenn nur dieser Wind nicht wäre...

Eine hinkende Frau mit einer Krücke nähert sich dem Laden. Sie steht nun an der Theke und schaut sich die Menütafel an, ich rücke ein wenig zur Seite damit sie die volle Sicht hat, sie lächelt und bedankt sich. Sie ist mitte dreissig, hat schon ein paar feine Falten um den Augen die in der Regel erst richtig in Erscheinung treten wenn man lächelt und lacht. Wie absurd denk ich mir.

Sie ist blond, hat eine robuste und dunkelblaue Rollkragen Pulli an an dessen Ärmel eine kleine norwegische Flagge zu sehen ist.

Mein Essen ist fertig, die Frau bestellt ihr Essen nachdem ich mein Essen ausgehändigt bekomme. Ich zwinker dem Vietnamesen einfach nur mit einem Auge zu und er weiss dass es Tchüss heisst, er lacht und macht sich sofort daran das Essen der Frau zuzubereiten. Ich sehe nur flüchtig wie sie versucht sich das Geld aus der Tasche herauszuholen. Es funktioniert nicht. Sie kann nicht gleichzeitig die Krücke an der Theke lehnen die dazu noch ständig rutscht, das Gleichgewicht halten, ihr Handschuh ausziehen und in die Tasche greifen. Ohne Warnung komm ich von hinten, nehme ihr die Krücke weg und greife mit der einen Arm unter ihrem Arm, sie lächelt und bedankt sich während sie ihre Handschuhe auszieht.

Die Hände sind raus aus den Handschuhen und ich sehe Hände die nicht zum feinen Gesicht passen. Die hände sind kräftig und man sieht dass sie schon einiges durchgemacht haben. Die Haut hat Risse und um die Fingernägel ist es röter als es normal der Fall ist. In der Gastronomie sieht man solche Frauenhände ständig.

Ich frage sie danach ob sie handwerklich tätig ist, sie schaut mich ungläubig an und sagt ja, warum? Ich sage ach nichts, reiner Neugier. Ich lasse sie lächelnd wieder los und verabschiede mich von ihr obwohl sie den Eindruck macht als ob sie gern gewusst hätte wie ich sie als Handwerkerin erkennen konnte...

Bliss - Reveal

31
Aug
2012

Weisser Spanier

Was Weisswein angeht bin ich ein wenig anders gepolt als die meisten. Ich mag z.B den ach so edelen deutschen Riesling nicht. Zu viel Säure, für die Qualität die diese Rebsorte abliefert hat sie einfach einen zu guten Ruf. Ich liebe spanische Rebsorten. Während die meisten sich für spanische Rotweine begeistern können, fällt den meisten fast nichts ein wenn es um den weissen Spanier geht. Dabei haben die Spanier meines Erachtens mit die edelste Rebsorte der Welt namens "Verdejo". Mitten in der Kastilischen Prärie angebaut, unter sengender Hitze des Tages und die kälte der Nacht wächst diese sehr Oxidationsanfällige Rebsorte. Die Trauben werden fast immer in der Nacht gelesen eben wegen dieser Oxidationsanfälligkeit. Die guten Verdejos aus der Region "Rueda" sind herrliche Kompositionen. Noten von Limetten, Litschi, Gras, Kräuter, Kiwi, Grapefruit, manchmal Banane und Maracuja sind ganz typisch für diese Rebsorte. Nach Verdejo kommt für mich der grüne Veltliner und zwar der aus der Region Wachau in Österreich. Schön mineralische Weine mit Noten von grünen Äpfel, herbe Kiwis und vor allem weissen Pfeffer machen diese Weine zu einem ganz besonderen Genus. Hier eine Liste der Lieblinge:

1- Finca La Colina (Verdejo) http://www.vinossanz.com/en
1- Naia Verdejo (Verdejo) http://www.bodegasnaia.com/
1- Telmo Rodriguez (Verdejo) http://telmorodriguez.com/
2- Leo Alzinger (Grüner Veltliner) http://www.alzinger.at/
2- Weingut Hirtzberger (Grüner Veltliner) http://www.hirtzberger.com/
2- FX Pichler (Grüner Veltliner) http://www.fx-pichler.at/
2- Rudi Pichler (Grüner Veltliner) http://www.rudipichler.at/

Trinken, tu ich aber grade einen Spätburgunder aus dem Hause Rheingrafenberg in der Nahe. Sehr cremig, riecht nach Schokolade, ist tief Rot und die Säure hält sich zurück. Sehr angenehm...cheers

Jose Luis Encinas - Noche en el sur

30
Aug
2012

Schreiben, Leben, Tod...

Ich tat es lange Zeit um meinen Arsch zu retten. Ich hab viel zu erzählen gehabt, ich teilt meine Geschichten aber nie Angesicht zu Angesicht, weil ich die meisten Menschen nicht mag. Ich verkehre mit vielen Menschen, ich habe Menschen um mich herum mit denen ich trinken gehe und ab und an eine drauf mache. Ich hab dabei aber das Gefühl als ob ich meine Kontakte habe und pflege um mich nicht gänzlich zu isolieren. Warum eigentlich nicht? Wenn ich soweit wäre dass ich mich irgendwie ganz isolieren könnte das wäre für mich -wenn man meine Philosophie des Lebens betrachtet- das Optimum. Das wäre eine selbstveredelung. Das wäre eine nobele Stufe. Noch gehöre ich aber der dummen Masse an die in der eigenen Scheisse herumrudern und es nicht merken. Heute schreibe ich weil ich in der Zeit als ich es tun musste um -wie gesagt meinen Arsch zu retten, mich daran gewöhnt habe zu schreiben. Obs jemand liest oder nicht, ist -so glaube ich- absolut sekundär.

Ich weiss nicht aber wenn für die Menschheit eine Toilette lebensnotwendiger ist als die Literatur und Kunst dann sagt das doch alles über unser Zustand aus. Ohne Toilette und Klo sitzen wir in der eigenen scheisse oder wir platzen, ohne Literatur und Kunst jedoch kann jeder problemlos überleben.

Ich benutzte das Schreiben als ein Ventil, manchmal schrieb ich wie unter Strom oder unter einem schlimmen Fieber. Es musste raus, dann hatte ich frieden, dann war der Arsch für ne Weile an der Wand bis sich wieder was aufstaute.

Es ist gut dass die Menschen meine Geschichten lesen und nicht hören denn so haben sie die Möglichkeit meinem harten Urteil zu entgehen. Ich erachte die meisten Menschen als eintönig, einfältig, dumm und nichtssagend. Allein derren Visagen sagen mir Bände, ich lass sie das nicht oft spüren aber um Sie zu schonen, fress ich mich manchmal selbst von Innen auf. Ich schau sie an und sie kommen mir vor wie Lepra die langsam an einem nagt. Sie tun nichts bedeutungsvolles. Sie warten alle auf den Tod, und wenn er da ist, sind sie überrascht weil sie ein Leben lang das unvermeidliche, den letzten, abschliessenden Teil ihres sinnlosen Daseins einfach ignoriert haben. Sie werden depressiv, sie weinen, heulen, können es nicht fassen und warum? Weil sie ein Leben lang einfältig gewesen sind und eher sinnlos überlegt als gelebt haben.

Weil sie ein leben lang sich selbst und andere gestresst haben und zwar wegen des Geldes, Autos, Haus, Arbeitsstelle, im Strassenverkehr... und was nutzt das alles jetzt? Höchstwahrscheinlich ist nicht mal einer da oben an den du dich wenden kannst, keiner der dich ausfragt um am ende einen riesen Hacken zu machen und dich ins Paradies hineinzuschubsen. Augen zu und eine ewige Dunkelheit, wie ein Traum in dem du nichts träumst aber auch nicht aufwachst. Für mich ein beruhigendes Gefühl, für die Masse denen eingetrichtert wurde vonwegen es würde da noch ein Leben im Hintergrund geben ein Alptraum was Angstgefühle hervorruft.

Wärst du doch lieber in all den Jahren die du gehabt hast, nur eine halbe Stunde ehrlich zu dir selbst gewesen, dann wärst du jetzt nicht der jämmerliche Haufen der jetzt da sitzt und vor etwas zittert dass seit du auf der Erde bist, mit dir da ist, schon immer an deiner Seite war und von dir ignoriert wurde...

Der 2009er Spätburgunder vom Winzergenossenschaft Mayschoss in Altenahr ist auch hervorragend..Peace

Stan Getz - Dreams

logo

South Of Zero

Suche

 

Recent Comments

Vine Burgunder
Oh ja. Den Burgunder Wein mag ich wirklich auch sehr...
Thomas (Gast) - 19. Dezember, 13:31
Burgunder Weine
Ich liebe Burgunder Weine und muss ehrlich gestehen...
Thomas (Gast) - 15. Dezember, 19:01
eindrucksvolle begegnung.
eindrucksvolle begegnung.
bonanzaMARGOT - 18. September, 14:27
Nicht "nur" aber zu allererst...
Nicht "nur" aber zu allererst ja. Zuerst muss dir die...
Moscowitz - 1. September, 20:46
Eine interessante Betrachtungsweise....
Eine interessante Betrachtungsweise. So tief bin ich...
Freni (Gast) - 1. September, 19:06
Du meinst also bei einem...
Du meinst also bei einem Wein kommt es wirklich nur...
Freni (Gast) - 1. September, 18:39
Den Spätburgunder...
Den Spätburgunder -wie jede andere Rebsorte auch-...
Moscowitz - 1. September, 14:01
Auch beim Schreiben sind...
Auch beim Schreiben sind die Menschen unterschiedlich...
Moscowitz - 1. September, 13:50

Blogs


Baseball
Daily
Politics
Stories
Vine
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren